Judoklub Krems

Vereinsgeschichte

Der Judoklub Krems wurde 1976 gegründet und gehört seit vielen Jahren zu den größten und leistungsstärksten Judovereinen in Niederösterreich. Dies spiegelt sich auch in den vielen Titeln und Platzierungen auf Landes- und Bundesebene, sowie bei internationalen Bewerben wider. Auch als Ausrichter von nationalen und internationalen Großveranstaltungen wie dem NÖ Nachwuchscup, Staatsmeisterschaften und Städteolympiaden hat sich der Verein einen exzellenten Ruf erworben.

 

Da dem Judoklub Krems eine Vielzahl von Danträgern, geprüften Übungsleitern, staatlich geprüften Insturktoren und staatlich geprüften Trainern angehören, ist sichergestellt, dass die Leitung aller Trainingseinheiten von diesem Personenkreis abgedeckt werden können.

 

Das Trainingslokal sprich DOJO ist in der Kremser Sporthalle mit eigenen für den Judosport konzipierten Räumlichkeiten untergebracht.

 

Auch gesellschaftliche Aspekte kommen nicht zu kurz. Das zeigt sich z. B. jedes Jahr beim sehr gut besuchten traditionellen Grillfest.

Die letzten Jahrzehnte stand dem Verein Kurt Luger als Obmann vor. Ab März 2011 lenkt Mag. Jochen Schinkel die Geschicke des traditionssreichen Vereines.